PIN und TAN

Seite aktualisieren
Druckansicht

PIN und TAN
  1. Wie funktioniert die PIN-Freischaltung?
  2. Wie funktioniert die TAN-Generator-Freischaltung?
  3. Wo finde ich die PIN Verwaltung und Informationen zum Legitimationsverfahren?
  4. Was mache ich, wenn ich die PIN vergessen oder meinen TAN-Generator bzw. mein Endgerät für den mobilen TAN-Service verloren habe?
  5. Wie kann ich meine Online-PIN, meinen TAN-Generator, oder meinen mobilen TAN-Service entsperren?
  6. Was mache ich, wenn mein TAN-Generator nicht mehr funktioniert?


1. Wie funktioniert die PIN-Freischaltung?
Sie erhalten Ihre Online-PIN (persönliche Geheimzahl) zur Online-Anmeldung für den Konto- und Depotzugang per Post. Beachten Sie bitte, dass Ihre Online-PIN erst freigeschaltet wird, wenn die unterschriebene Empfangsbestätigung für Ihre Geheimzahlen bei der Consorsbank eingegangen ist.

Sie können sich auf jeder Seite der Consorsbank Homepage rechts oben mit Ihrer Kontonummer und Ihrer persönlichen Geheimzahl einloggen. Bei Ihrem ersten Login werden Sie automatisch aufgefordert, die zugesandte PIN zu ändern.

2. Wie funktioniert die TAN-Generator-Freischaltung?
Zur Freischaltung Ihres persönlichen TAN-Generators benötigen Sie die Seriennummer Ihres Gerätes. Diese finden Sie auf der Rückseite des Gerätes.

Notieren Sie diese Nummer auf Ihrer Empfangsbestätigung. Nachdem Sie die Empfangsbestätigung vollständig ausgefüllt und unterschrieben haben, senden Sie diese bitte umgehend per Fax (0911 / 369 - 10 00) oder Brief an die Consorsbank.

Ihr persönlicher TAN-Generator wird dann für Sie freigeschaltet. Die Freischaltung erfolgt in der Regel innerhalb von 48 Stunden. Sie können Ihren persönlichen TAN-Generator dann zur Legitimation von Aufträgen nutzen.

3. Wo finde ich die PIN Verwaltung und Informationen zum Legitimationsverfahren?
Im Konto- und Depotzugang finden Sie unter dem Menüpunkt Verwaltung, Sicherheit Ihre PIN-Verwaltung und Informationen zu Ihrem aktuell gültigen Legitimationsverfahren.

Sie haben unter dem Reiter Sicherheit folgende Möglichkeiten:

SMS-Services:
  • Hinterlegen oder Ändern von Rufnummern
  • Anlegen und Sperren des mobilen TAN-Services, sowie Einsicht der bisher verschickten Kurzmitteilungen und Statusänderungen
  • Anlegen und Löschen von SMS-Benachrichtigungen für Online-Überweisungen, sowie Einsicht der bisher verschickten Kurzmitteilungen und Statusänderungen

TAN-Generator:
  • Hier Können Sie einen neuen TAN-Generator bestellen oder einen bestehenden sperren.

PIN Verwaltung:
  • Hier können Sie Ihre aktuelle PIN ändern oder sperren.



4. Was mache ich, wenn ich die PIN vergessen oder meinen TAN-Generator bzw. mein Endgerät für den mobilen TAN-Service verloren habe?
Sie haben Ihre Online-PIN vergessen, oder Ihren TAN-Generator verloren? Informieren Sie uns umgehend!

Sie haben Ihr Endgerät für den mobilen TAN-Service verloren? Dann ändern Sie Ihre Rufnummer online in Ihrem Konto/Depotzugang, oder kontaktieren Sie uns.

Consorsbank
90318 Nürnberg
Tel.: 0911 / 369 30 00
Fax: 0911 / 369 10 00
Börsentäglich: 7:00-22:30 Uhr
Sa/So: 9:00 - 20:00 Uhr

Hinweis: Eine Neubestellung an eine andere als an die bei uns hinterlegte Adresse ist nicht möglich!

5. Wie kann ich meine Online-PIN, meinen TAN-Generator, oder meinen mobilen TAN-Service entsperren?
Um Ihr Konto zu entsperren, kontaktieren Sie uns bitte und legitimieren Sie sich bei uns.

Mögliche Legitimationsverfahren:
  • telefonisch: über TAN oder Online-PIN
  • per Fax: über Unterschrift und Ausweiskopie
  • per Post: über Unterschrift und Ausweiskopie

Consorsbank
90318 Nürnberg
Tel.: 0911 / 369 30 00
Fax: 0911 / 369 10 00
Börsentäglich: 7:00-22:30 Uhr
Sa/So: 9:00 - 20:00 Uhr

6. Was mache ich, wenn mein TAN-Generator nicht mehr funktioniert?
 
Lebensdauer
Ihr TAN-Generator hat eine Lebensdauer von 4 bis 5 Jahren. Ein niedriger Batteriestand wird Ihnen im Display angezeigt. Bitte bestellen Sie rechtzeitig ein neues Gerät über Ihr Betreuungsteam.

  • Aktivierung des TAN-Generators
Zur Freischaltung Ihres persönlichen TAN-Generators benötigen Sie die Seriennummer Ihres Gerätes. Diese finden Sie auf der Rückseite des Gerätes.
Notieren Sie diese Nummer auf Ihrer Empfangsbestätigung. Nachdem Sie die Empfangsbestätigung vollständig ausgefüllt und unterschrieben haben, senden Sie diese bitte umgehend per Fax (0911 / 369 - 10 00) oder Brief an Consorsbank.
Ihr persönlicher TAN-Generator wird dann für Sie freigeschaltet. Die Freischaltung erfolgt in der Regel innerhalb von 48 Stunden. Sie können Ihren persönlichen TAN-Generator dann zur Legitimation von Aufträgen nutzen.

Mögliche Legitimationverfahren:
  • per Fax: Rücksendung der unterschriebenen Empfangsbestätigung
  • per Post: Rücksendung der unterschriebenen Empfangsbestätigung

Consorsbank
90318 Nürnberg
Tel.: 0911 / 369 30 00
Fax: 0911 / 369 10 00
Börsentäglich: 7:00-22:30 Uhr
Sa/So: 9:00 - 20:00 Uhr
mobile TAN ¹
  1. Was ist eine mobile TAN?
  2. Mehr Sicherheit mit der mobilen TAN, was bedeutet dies?
  3. Wie kann ich die mobile TAN beantragen?
  4. Wie viele Telefonnummern können hinterlegt werden?
  5. Wie kann ich die Telefonnummer ändern bzw. löschen?
  6. Für welche Aufträge kann die mobile TAN genutzt werden?
  7. Wer darf den mobilen TAN-Service beantragen?
  8. Wie kann ich den mobilen TAN-Service sperren?
  9. Wie kann ich die Sperre meines mobilen TAN-Services aufheben?
  10. Wie kann es zu einer Sperre der mobilen TAN kommen?
  11. Was muss ich tun, wenn ich den SMS-Benachrichtigungsservice abbestellen möchte, aber die mobile TAN weiterhin nutze?
  12. Welche Kosten entstehen durch die Nutzung der mobilen TAN?
  13. Wird durch die Nutzung des mobilen TAN-Services TAN-Generator ungültig?
  14. Wie kann ich den mobilen TAN-Service beantragen, wenn ich im Moment keinen Online-Zugriff habe?
  15. Wie richte ich mehrere Referenzkonten mit der mobilen TAN ein?
  16. Kann ich nach der Einrichtung eines oder mehrerer Referenzkonten mit einer mobilen TAN auf ein Nicht-Referenzkonto überweisen?
  17. Wie erteile ich eine Überweisung (auch Terminüberweisung, Dauerauftrag) mit der mobilen TAN?


1. Was ist eine mobile TAN?
Bei der Nutzung des mobilen TAN-Verfahrens übermittelt das System per SMS eine mobile TAN auf Ihr Handy oder Ihren Festnetzanschluss.
Mit dieser mobilen TAN legitimieren Sie alle Online-Aufträge. Die jeweilige mobile TAN gilt nur für die von Ihnen angeforderte Transaktion und kann nicht für weitere oder andere Aufträge verwendet werden. Dadurch erhöht sich Ihre Sicherheit beim Online-Banking, und Sie können noch einfacher und bequemer Ihre Aufträge durchführen.

2. Mehr Sicherheit mit der mobilen TAN, was bedeutet dies?
Alle Sicherheitsfeatures im Überblick:
  • Die mobile TAN ist sicher gegen Betrug im Internet (z.B. Phisher und Trojaner).
  • Die mobile TAN verfällt nach 20 Minuten und kann danach nicht mehr verwendet werden. Fordern Sie in dieser Zeit erneut eine mobile TAN an, so wird die zuvor gültige mobile TAN automatisch ungültig.
  • Die mobile TAN ist nur einmalig für den Auftrag gültig, für den Sie die mobile TAN angefordert haben.
  • Wichtige Informationen über Ihren Auftrag werden Ihnen per SMS oder Sprachmitteilung zusammen mit der mobilen TAN mitgeteilt. Bitte prüfen Sie diese Daten auf Richtigkeit.
  • Sie nutzen zwei unabhängige Medien (Telefon und PC).
  • Sobald Sie den mobilen TAN-Service eingerichtet haben, können Sie eine ausgehende Überweisung nur noch mit einer mobilen TAN legitimieren. Überweisungen auf ein von Ihnen eingerichtetes Referenzkonto können Sie nach wie vor mit einer Online-TAN legitimieren. Wenn Sie einen TAN-Generator benutzen, können Sie Ihre Überweisungen mit der mobilen TAN sowie mit einer generierten TAN legitimieren.


3. Wie kann ich die mobile TAN beantragen?
Voraussetzungen zur Nutzung der mobilen TAN sind ein handelsübliches Mobiltelefon oder ein deutscher Festnetzanschluss und die Aktivierung des mobilen SMS-Services. Unter dem Navigationspunkt "Mein Konto & Depot/Verwaltung/Sicherheit/SMS-Services" finden Sie nach Ihrem Login den mobilen TAN-Service. Die Beantragung erfolgt in mehreren Schritten. Zunächst müssen Sie sich für den mobilen SMS-Service registrieren und eine Rufnummer hinterlegen. Hierzu klicken Sie bitte auf den Button "Anlegen". Dann werden Sie nach Ihrer Rufnummer (nur für deutsche Mobiltelefone, deutsche Mobilfunknetze und deutsche Festnetze möglich) gefragt. Diese geben Sie einmal ein und bestätigen sie noch ein zweites Mal. Um die Registrierung durchführen zu können, fordern Sie dann bitte einen Bestätigungscode an. Sie erhalten den Code per SMS auf Ihre Rufnummer. Tragen Sie schließlich den Code in dem vorgesehenen Feld ein und klicken Sie auf "Bestätigen". Sie erhalten dann eine Bestätigung und den Hinweis, dass Sie nun die gewünschten SMS-Services aktivieren können. Gehen Sie dazu zurück zur Übersicht und klicken Sie beim TAN-Service auf "Anlegen". In der Übersicht wird Ihnen die hinterlegte Rufnummer nochmals angezeigt. Die letzten drei Ziffern sind aus Datenschutzgründen unkenntlich dargestellt. Dann fordern Sie schließlich noch den Freischaltcode für den mobilen TAN-Service an, der Ihnen in den darauf folgenden Tagen zur Aktivierung Ihres mobilen TAN-Services per Post zugeschickt wird. Nach Erhalt des Freischaltcodes loggen Sie sich bitte in Ihren Konto- und Depotzugang ein und wählen Sie erneut die Menüpunkte "Mein Konto & Depot/Verwaltung/Sicherheit/SMS-Services" aus. Anschließend geben Sie den Freischaltcode ein und aktivieren somit Ihre SMS für den mobilen TAN-Service.



4. Wie viele Telefonnummern können hinterlegt werden?
Der mobile TAN-Service ist personenbezogen. Jeder Verfügungsberechtigte (Kontoinhaber und/oder Bevollmächtigter, gesetzlicher Vertreter) kann nur eine Telefonnummer (deutsche Mobilfunknummer oder deutsche Festnetznummer) für den mobilen TAN-Service hinterlegen. Damit steht dieser Service für alle in seinem Zugriff befindlichen Verrechnungskonten (Kontokorrentkonten) zur Verfügung.

5. Wie kann ich die Telefonnummer ändern bzw. löschen?
Auf der Übersichtsseite finden Sie Ihre hinterlegte Rufnummer für die SMS-Services angezeigt. Diese können Sie selbstständig abändern, indem Sie auf „Ändern“ klicken. Es erscheinen die Eingabefelder für die Rufnummern. Bitte geben Sie in beiden Feldern die neue Rufnummer ein. Um die Änderung durchführen zu können, fordern Sie dann bitte einen Bestätigungscode an. Sie erhalten den Code per SMS auf Ihre neu eingetragene Rufnummer. Tragen Sie schließlich den Code in dem vorgesehenen Feld ein und klicken Sie auf „Bestätigen“. Sie erhalten dann eine Bestätigung und den Hinweis, dass Sie nun die gewünschten SMS-Services aktivieren können.

Bitte beachten Sie, dass eine Änderung der hinterlegten Rufnummer zur Deaktivierung Ihres mobilen TAN-Services führt und der mobile TAN-Service erneut aktiviert werden muss. Weiter beachten Sie bitte, dass bis zur erneuten Aktivierung des mobilen TAN-Services Ihre Online-Transaktionen nur mit dem TAN-Generator (soweit vorhanden) legitimiert werden können. Sollten Sie keinen TAN-Generator besitzen, wenden Sie sich bitte an Ihr persönliches Betreuungsteam oder schicken Sie Ihre Aufträge per Post.

Den Freischaltcode zur Aktivierung des mobilen TAN-Services müssen Sie bitte auch bei einer Änderung manuell bestellen.

Bitte beachten Sie weiter, dass der mobile SMS-Service personenbezogen eingerichtet ist und dass eine Änderung der hinterlegten Telefonnummer gleichzeitig zu einer Änderung des SMS-Benachrichtigungsservices führt (soweit dieser aktiv ist). Die Änderung der Telefonnummer in Ihren persönlichen Adressdaten hat keine Auswirkung auf den mobilen TAN-Service und den SMS-Benachrichtigungsservice.

Zum Löschen Ihrer hinterlegten Rufnummer schicken Sie uns bitte einen schriftlichen Auftrag per Post via Formular aus dem Formularcenter.


6. Für welche Aufträge kann die mobile TAN genutzt werden?
Die mobile TAN kann für alle Transaktionen und Aufträge zur Legitimation verwendet werden. Allerdings kann die mobile TAN nicht für die iPhone- und Android-App genutzt werden.

7. Wer darf den mobilen TAN-Service beantragen?
Der mobile TAN-Service steht Kontoinhabern, gesetzlichen Vertretern sowie Bevollmächtigten zur Verfügung.

8. Wie kann ich den mobilen TAN-Service sperren?
Um den mobilen TAN-Service zu sperren, finden Sie auf der Übersichtsseite hinter dem mobilen TAN-Service im Aktionsfeld die Funktion "Sperren".
Klicken Sie "Sperren" an, sodass Sie auf die erste Seite der Sperrfunktion gelangen. Hier wird Ihnen der Status des SMS-Services angezeigt. Zum Sperren Ihres mobilen TAN-Services klicken Sie bitte noch auf den "Bestätigen"-Button. Auf der zweiten Seite erhalten Sie die Bestätigung über die TAN-Sperre.

Selbstverständlich können Sie uns auch einen schriftlichen Auftrag per Brief mit Ihrer Unterschrift und einer TAN schicken.


9. Wie kann ich die Sperre meines mobilen TAN-Services aufheben?
Um die mobile TAN-Sperre aufzuheben, schicken Sie uns bitte einen schriftlichen Auftrag per Post oder Fax via Formular aus dem Formularcenter.

Bitte beachten Sie bei der Entsperrung des mobilen TAN-Services, dass Sie den Freischaltcode per Post erhalten. Bis zur Aktivierung des mobilen TAN-Services können Ihre Online-Transaktionen nur mit dem TAN-Generator (soweit aktiv) legitimiert werden. Sollten Sie keinen TAN-Generator besitzen, wenden Sie sich bitte an Ihr persönliches Betreuungsteam oder schicken Sie Ihre Aufträge per Post.

10. Wie kann es zu einer Sperre der mobilen TAN kommen?
Durch drei Fehleingaben der mobilen TAN kommt es zu einer Sperre Ihres mobilen TAN-Services. Wenden Sie sich zur Entsperrung bitte an Ihr persönliches Betreuungsteam.

11. Was muss ich tun, wenn ich den SMS-Benachrichtigungsservice abbestellen möchte, aber die mobile TAN weiterhin nutze?
Sie können den SMS-Benachrichtigungsservice unabhängig vom mobilen TAN-Service abbestellen. Sofern Sie den SMS-Benachrichtigungsservice aktiviert haben, wird Ihnen dies auf der Übersichtsseite angezeigt. Hinter dem Statusfeld finden Sie den Button „Löschen“. Klicken Sie auf diesen und bestätigen Sie im Anschluss durch den "Bestätigungs"-Button Ihre Eingabe. Sie erhalten noch eine Bestätigung, dass die Löschung erfolgreich durchgeführt wurde. Der SMS-Benachrichtigungsservice für Online-Überweisungen kann jederzeit erneut von Ihnen genutzt werden. Gehen Sie dazu einfach bei dem SMS-Benachrichtigungsservice für Online-Überweisungen auf "Aktivieren".

12. Welche Kosten entstehen durch die Nutzung der mobilen TAN?
Der mobile TAN-Service ist kostenlos.

13. Wird durch die Nutzung des mobilen TAN-Services TAN-Generator ungültig?
Sollten Sie bereits einen TAN-Generator zur Legitimation nutzen, behält dieser neben dem mobilen TAN-Service weiterhin seine Gültigkeit.

14. Wie kann ich den mobilen TAN-Service beantragen, wenn ich im Moment keinen Online-Zugriff habe?
Bitte schicken Sie uns einen schriftlichen Auftrag per Brief mit Ihrer Unterschrift und einer gültigen TAN. In Notfällen kontaktieren Sie bitte Ihr persönliches Betreuungsteam.

15. Wie richte ich mehrere Referenzkonten mit der mobilen TAN ein?
Einrichtung von Referenzkonten:
  • Mit dem Referenzkonto-Service haben Sie die Möglichkeit, die Online-Überweisung zu Ihrer Sicherheit auf ein oder mehrere frei wählbare Konten einzuschränken.
  • Online-Anlage mit Nutzung des mobilen TAN-Services: Online-Anlage von bis zu zehn Referenzkonten mit der 7-stelligen mobilen TAN möglich.
  • Sie geben Ihre Referenzkonto-Daten ein und klicken im zweiten Schritt den Button "mobile TAN anfordern".
  • Nach wenigen Sekunden erhalten Sie per SMS eine mobile TAN auf Ihr Mobiltelefon.
  • Bitte überprüfen Sie die in der SMS enthaltenen Transaktionsdaten auf ihre Richtigkeit.
  • Anschließend tragen Sie die mobile TAN für Ihre Referenzkonto-Anlage ein und geben diese mit dem Button "Bestätigen" frei.
  • Im letzten Schritt erhalten Sie eine Bestätigung Ihrer Referenzkonto-Anlage.


16. Kann ich nach der Einrichtung eines oder mehrerer Referenzkonten mit einer mobilen TAN auf ein Nicht-Referenzkonto überweisen?
Überweisungen sind dann nur auf die hinterlegten Referenzkonten möglich.

17. Wie erteile ich eine Überweisung (auch Terminüberweisung, Dauerauftrag) mit der mobilen TAN?
Führen Sie dazu folgende Schritte durch:
  • Sie erfassen im Online-Dialog eine Überweisung.
  • Im nächsten Schritt "Überweisung freigeben" können Sie nun eine mobile TAN anfordern. Klicken Sie dazu bitte auf den Button "mobile TAN anfordern".
  • Nach wenigen Sekunden erhalten Sie per SMS eine mobile TAN auf Ihre hinterlegte Rufnummer.
  • Bitte überprüfen Sie die in der SMS enthaltenen Transaktionsdaten auf ihre Richtigkeit.
  • Anschließend geben Sie die mobile TAN für Ihre Überweisung in das hierfür vorgesehene Feld ein und geben Ihre Überweisung mit dem Button "Abschicken" frei.
  • Wenn Sie zusätzlich den SMS-Benachrichtigungsservice eingerichtet haben und die Überweisung in Höhe von mind. 1.000 Euro auf ein externes Konto (kein Referenzkonto!) erteilt haben, erhalten Sie nach Abschluss Ihrer Überweisung eine Überweisungsbestätigung per SMS.

Referenzkonten
  1. Welchen Vorteil hat die Einrichtung eines oder mehrerer Referenzkonten?
  2. Wie viele Referenzkonten können angelegt werden?
  3. Wie richte ich mehrere Referenzkonten ein?
  4. Kann ich nach der Einrichtung eines oder mehrerer Referenzkonten auf ein Nicht-Referenzkonto überweisen?
  5. Wie ändere oder lösche ich Referenzkonten?


1. Welchen Vorteil hat die Einrichtung eines oder mehrerer Referenzkonten?
Mit dem Referenzkonto-Service haben Sie die Möglichkeit, die Online-Überweisung zu Ihrer Sicherheit auf ein oder mehrere frei wählbare Konten einzuschränken.

2. Wie viele Referenzkonten können angelegt werden?
Es können bis zu zehn Referenzkonten online angelegt werden.

3. Wie richte ich mehrere Referenzkonten ein?
 

Online-Anlage mit Nutzung des mobile TAN-Service (oder TAN-Generator):
  • Online-Anlage von bis zu zehn Referenzkonten mit der 7-stelligen mobilen TAN oder einer 6-stelligen generierten TAN möglich.
  • Sie geben Ihre Referenzkonto-Daten ein und klicken im zweiten Schritt den Button "mobile TAN anfordern".
  • Nach wenigen Sekunden erhalten Sie per SMS eine mobile TAN auf Ihr Mobiltelefon.
  • Bitte überprüfen Sie die in der SMS enthaltenen Transaktionsdaten auf ihre Richtigkeit.
  • Anschließend tragen Sie die mobile TAN für Ihre Referenzkonto-Anlage ein und geben diese mit dem Button "Bestätigen" frei.
  • Im letzten Schritt erhalten Sie eine Bestätigung Ihrer Referenzkonto-Anlage.


4. Kann ich nach der Einrichtung eines oder mehrerer Referenzkonten auf ein Nicht-Referenzkonto überweisen?
Überweisungen sind dann nur auf die hinterlegten Referenzkonten möglich.

5. Wie ändere oder lösche ich Referenzkonten?
Die Änderung eines Referenzkontos ist nur über den Umweg der Löschung und Neuanlage möglich.
Die Löschung eines Referenzkontos im Online-Dialog kann mit einer 6-stelligen generierten TAN oder mit einer 7-stelligen mobilen TAN legitimiert werden.

Hinweis: Aus Gründen der Sicherheit können Sie im Online-Dialog nicht alle Referenzkonten löschen. Ein Referenzkonto bleibt immer bestehen und kann nur mit schriftlichem Auftrag geändert oder gelöscht werden. Der Auftrag ist per Brief mit Ihrer Unterschrift und einer gültigen TAN an die Consorsbank zu richten.
Kontakt

Weitere Informationen zu BNP Paribas Wealth Management erhalten Sie unter folgenden Nummern:

  • 069/560041-200 (Center Frankfurt, Köln)
  • 0911/369-2080 (Center Nürnberg)
  • 089/232396-200 (Center München)
  • 040/3009221-10 (Center Hamburg)
  • 0711/907090-0 (Center Stuttgart)
  • 0511/655557-50 (Center Hannover)
  • 030/88677788-10 (Center Berlin)


(Mo-Fr von 9-20 Uhr)

E-Mail:
wealthmanagement-de@bnpparibas.com

https://www.wealthmanagement.bnpparibas.de/WealthManagement/Transversal/Sicherheit/PIN-und-TAN