UNSER FINANZIERUNGSANGEBOT: DURCHDACHTE LÖSUNGEN FÜR KOMPLEXE VORHABEN

 

Ihre Finanzierungsprojekte sollen erfolgreich, wirtschaftlich und langfristig geplant sein. Sie legen bei teilweise hochkomplexen Vorhaben Wert auf verlässliche Beratung und Vertrauen ist für Sie die Grundlage jeglicher Zusammenarbeit – dann können Sie sich auf unsere Finanzierungsexperten mit weit reichendem Know-how verlassen.Ihr persönlicher Finanzierungsexperte ist immer an Ihrer Seite und findet für Ihr Projekt die passende Finanzierungsstrategie. Als unabhängige Berater begleiten wir Sie von der Kaufentscheidung über die Finanzierung bis hin zur Kaufpreiszahlung und unterstützen Sie bei der Bereitstellung aller erforderlichen Dokumente.

 

Bei BNP Paribas Wealth Management – Private Banking arbeiten wir mit einem Netzwerk von mehr als 400 Finanzierungspartnern zusammen. Diese breite Auswahl ermöglicht individuelle Lösungsansätze für Ihren Erfolg.Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot für Ihre Finanzierung. Sie erreichen uns telefonisch unter der Nummer +49 69 5600 41 222.

Willkommen bei den Finanzierungsspezialisten von BNP Paribas Wealth Management – Private Banking

 

Leistungen im Überblick:

  • Klassische Baufinanzierung mit nachhaltigen und flexiblen Lösungen (Immobilienerwerb/Neubauvorhaben)
  • Finanzierung von Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen bei Bestandsimmobilien
  • Anschlusskonditionen für Bestandsfinanzierungen
  • Projekt- und Bauträgerfinanzierungen
  • Einbindung von KfW-Darlehen sind möglich
  • Projekt-, Bauträger und Investorenfinanzierung
  • Investorenfinanzierung (auch non recourse)
  • Flexible Tilgungsmodelle und Lösungen für komplexe Immobilienportfolios
  • Zinsabsicherung und Zinsmanagement
  • Unterstützung bei Immobilienerwerb und Neubauvorhaben
Finanzierung anfragen
Häufige Fragen
 
Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um eine Baufinanzierung zu erhalten?
Sie sind volljährig. Ihr Hauptwohnsitz befindet sich in Deutschland. Sie beziehen ein geregeltes Einkommen. Sie verfügen über ausreichendes Eigenkapital. Sie können eine inländische Immobilie als Sicherheit zur Verfügung stellen (z. B. die zu finanzierende Immobilie oder eine Bestandsimmobilie). Wenn Sie verheiratet sind, müssen Sie gemeinsam mit Ihrem Lebenspartner die Finanzierung beantragen.
Welche Immobilienarten kann ich bei Ihnen finanzieren?
Es können folgende Immobilienarten innerhalb Deutschlands finanziert werden: Einfamilienhäuser, Zweifamilienhäuser, Mehrfamilienhäuser, Doppelhaushälften, Reihenhäuser, Eigentumswohnungen, Grundstücke. Im Einzelfall prüfen wir auch gerne die Finanzierung ausländischer Objekte, jedoch müssen diese mit einer Grundschuld an einem deutschen Objekt abgesichert werden.
Was ist der Unterschied zwischen Nominalzins und Effektivzins?
Der Nominalzins beinhaltet nur die reinen Kreditkosten. Das sind die Zinsen, die bei der aufgenommenen Kreditsumme für die vorgesehene Laufzeit zu entrichten sind. Nicht berücksichtigt werden hierbei die Kreditnebenkosten sowie andere evtl. anfallende Kosten. Im effektiven Jahreszins werden neben dem Sollzins alle weiteren Kosten berücksichtigt, die in direkter Verbindung mit dem aufzunehmenden Darlehen stehen (z. B. Zuschläge für Teilauszahlungen, Bereitstellungszinsen ...).
Was ist ein Forward-Darlehen?
Bei einem Forward-Darlehen handelt es sich um ein Darlehen, mit dem Sie sich bereits bis zu 60 Monate vor dem Zinsablauf Ihres bestehenden Darlehens die Konditionen sichern können. Während dieser Zeit fallen für Sie keine monatlichen Zahlungen an. Dafür ist der Zinssatz des Forward-Darlehens i. d. R. höher als für ein Darlehen, das sofort ausgezahlt wird. Je länger die Zeit bis zur Auszahlung des Darlehens ist, desto höher der Zinssatz. Ein Forward-Darlehen könnte für Sie interessant sein, wenn Sie sich gegen Zinserhöhungen absichern und Ihre zukünftige Belastung bereits heute genau planen möchten.
Woher bekomme ich die erforderlichen Unterlagen?
Alle Dokumente sowie eine Liste der benötigten Unterlagen erhalten Sie von uns im Rahmen der Beratung. Dieser Unterlagen-Checkliste können Sie zudem entnehmen, woher Sie die erforderlichen Unterlagen jeweils erhalten. Ihr Berater unterstützt Sie bei der Zusammenstellung der Unterlagen.
Wird bei mir eine Schufa-Anfrage gestellt?
Wir verlangen keine Schufa-Auskunft von Ihnen. Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass die Beratung Ihre Schufa beeinträchtigt. Die Schufa-Anfrage erfolgt mit Ihrer Zustimmung zusammen mit der Darlehensanfrage bei der finanzierenden Bank.
Im Falle eines Forward-Darlehens: Was passiert, wenn die Höhe der abzulösenden Restschuld und die Anschlussfinanzierung in der Höhe nicht übereinstimmen?
Unsere Finanzierungsberater unterstützen Sie bei der Berechnung der Ablösesumme. Wenn Sie eine zu geringe Anschlussfinanzierung vereinbart haben, müssen Sie die Differenz aus Eigenmitteln erbringen. Eine Nachfinanzierung von Kleinbeträgen ist i. d. R. nicht möglich. Wenn Sie eine zu hohe Anschlussfinanzierung vereinbart haben, kann es sein, dass die Bank Ihnen die Differenz zur freien Verwendung auszahlt oder Ihnen die Nichtabnahmeentschädigung in Rechnung stellt.
Mit wem schließe ich den Vertrag?
BNP Paribas Wealth Managament ist „lediglich“ als Vermittler für Sie da und erhält dafür eine Vermittlerprovision von der finanzierenden Bank. Der Vertrag wird direkt mit der finanzierenden Bank geschlossen.
Werde ich nach Darlehensabschluss weiterhin von BNP Paribas Wealth Managament beraten?
Nach Abschluss des Darlehens haben wir keinen Zugriff mehr auf die Details Ihres Darlehens und den weiteren Zins- und Tilgungsverlauf. Bei Fragen rund um das Darlehen steht Ihnen primär die finanzierende Bank zur Verfügung. Gerne unterstützen wir Sie bei allgemeinen Fragen zu Ihrer Finanzierung und nehmen, wenn Sie das wünschen, bei einer anstehenden Konditionenanpassung erneut Kontakt mit Ihnen auf und beraten Sie zur Verlängerung Ihres Darlehens. Auch bei Fragen rund um die Themen Konto, Depot etc. stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Kann ich auch über die KfW finanzieren?
Im Gespräch werden wir gemeinsam mit Ihnen ein maßgeschneidertes Finanzierungskonzept erarbeiten – je nach Vorhaben natürlich auch unter Einbindung von Mitteln der KfW. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), eine Anstalt des öffentlichen Rechts, stellt Fördermittel für bestimmte Vorhaben (z. B. energetische Sanierung, Erwerb von Eigentum etc.) zur Verfügung.
Wie viel Eigenkapital muss ich einsetzen?
Es kommt immer auf die finanzierende Bank an, jedoch sind von Ihnen i. d. R. mind. die Nebenkosten zu tragen. Welche Kosten das sind, siehe nächsten Punkt.
Mit welchen Nebenkosten muss ich beim Kauf/Bau rechnen?
In der Regel betragen die Nebenkosten ca. 10% des Kaufpreises. Zu diesen gehören: Grunderwerbsteuer: Diese beträgt je nach Bundesland zwischen 3,5% und 6,5% der Kaufsumme. Notar- und Grundbuchkosten: Diese betragen ca. 2% der Kaufsumme. Ggfs. Maklerprovision: Diese beträgt zwischen 3,57% bis 7,14% der Kaufsumme inkl. MwSt.
Wie ist der Ablauf meines Vorhabens? (Gehe ich zuerst zur Bank und dann zum Notar oder umgekehrt?)
Als Erstes sollten Sie bei der finanzierenden Bank Ihren Darlehensvertrag unterschreiben. Anschließend können Sie einen Beurkundungstermin beim Notar vereinbaren. Dieser sollte unbedingt innerhalb der 14-tägigen Widerrufsfrist erfolgen, damit Sie das Darlehen im Notfall noch widerrufen können.
 
  
Kontaktieren Sie uns > Alle Leistungen im Überblick